Mai 2016

Vorwort von Chefredakteur Thomas Landgraf

Derzeit erlebt Österreich die spannendste politische Phase seit Bestehen der Zweiten Republik. Der erste Wahlgang der Bundespräsidentschaftswahlen brachte Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer in die Stichwahl. Die Kandidaten der Regierungsparteien SPÖ und ÖVP erhielten eine deutliche Abfuhr. Damit stehen sich am 22. Mai zwei Kandidaten gegenüber, die unterschiedlicher nicht sein könnten: der liberale Ökonomieprofessor und ein Techniker, der von Rechtsaußen nach dem höchsten Amt im Staat greift. Wer meine persönliche Einstellung kennt, wird unschwer erraten, für wen ich in der Stichwahl abstimmen werde. Jenen Menschen, die noch nicht sicher sind, wie sie sich entscheiden wollen, will ich zu bedenken geben, dass eine (oft verständliche) Protesthaltung gegen die Regierung nicht dafür ausschlaggebend sein soll, mit welchem Gesicht sich Österreich künftig der Welt präsentiert. Viele Firmen – vielleicht auch Ihr Arbeitgeber – sind von Exporterfolgen abhängig. Die Wirtschaftsdelegationen ins Ausland, bei denen es um Aufträge geht, werden vom Bundespräsidenten angeführt. Das Zustandekommen solcher Reisen hängt auch davon ab, ob der Bundespräsident eingeladen wird. Vor allem auch darüber entscheiden Sie am 22. Mai mit Ihrer Stimme!

  • www.wienspart.atThomas Landgraf ©Jan Frankl© Jan Frankl

» zurück zur Übersicht