Kultur-Tipp

Premierenreigen beim Theaterfest Niederösterreich

Das Publikum bekommt insgesamt vier Uraufführungen in Gutenstein, Gars am Kamp, Baden und Weißenkirchen geboten.

Das Theaterfest Niederösterreich setzt seinen Premierenreigen am 12. Juli mit Ferdinand Raimunds „Der Alpenkönig und der Menschenfeind“ bei den Raimundspielen Gutenstein fort. In Szene gesetzt wird der zauberische Vexierspiegel rund um den Alpenkönig Astragalus und den reichen Gutsbesitzer Rappelkopf von Emmy Werner. Neben Prinzipalin Andrea Eckert in der Rolle des Astragalus sind dabei auch Matthias Mamedof, Anita Kolbert und Eduard Wildner zu sehen.

Tags darauf, am 13. Juli, gelangt in der Freiluftbühne der Burgruine von Gars am Kamp mit „Die Zauberflöte“ eines der größten Werke der deutschsprachigen Opernliteratur zur Premiere. Gesungen wird Wolfgang Amadeus Mozarts letzte und wohl populärste Oper in der Inszenierung von Kurt Josef Schildknecht.

Operette und musikalische Komödie

Michael Lakner, Neo-Intendant der Bühne Baden, inszeniert als zweite diesjährige Sommerproduktion in der Sommerarena der Bühne Baden Franz Lehárs Operette „Der Zarewitsch“ (Texte: Bela Jenbach und Heinz Reichert). Premiere ist am 14. Juli.

Die Hauptrollen der authentischen Geschichte über Nikolaus II. und seinen Zwiespalt zwischen Liebe und Pflichtgefühl mit Evergreens wie dem „Wolgalied“ oder „Warum hat jeder Frühling, ach, nur einen Mai“ singen Jevgenij Taruntsov und Maya Boog. Die musikalische Leitung liegt bei Oliver Ostermann.

Schließlich ist ab 18. Juli bei den Wachau Festspielen Weißenkirchen die musikalische Komödie „Die Fürstin vom Weinberg“ von Peter und Florentina Hofbauer zu sehen. In Szene gesetzt wird das 1853 in Weißenkirchen angesiedelte Stück rund um eine Wirtin namens Fürst, einen Spitzel aus Spitz, einen Erfinder aus Wien und die bayerische Prinzessin Elisabeth auf ihrer Brautfahrt nach Wien von Intendant Marcus Strahl (musikalische Leitung: Elena Gertcheva).

Auf der Bühne stehen unter anderem Verena Scheitz, Stephan Paryla-Raky, Andreas Sauerzapf, Leila Strahl sowie Anna Sophie Krenn.

  • www.wienspart.atDer Zarewitsch ©Lukas Beck© Lukas Beck

» zurück zur Übersicht