Meisterwerke in leuchtenden Farben

„Anton Kolig“

Retrospektive. Anton Kolig (1886-1950) zählt zu den schillernden Künstlerpersönlichkeiten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Österreich.

Mit seinem expressiven, dynamischen Malstil nahm er an der Avantgarde in Österreich vor 1914 wesentlich teil. In den 1920er und 1930er Jahren entwickelte er eine starke Präsenz im österreichischen Ausstellungsgeschehen. In seinen letzten Lebensjahren rang er sich noch zu einer neuen farbintensiven Gestaltungsweise durch. Die Ausstellung „Anton Kolig“ im Wiener Leopold Museum ist nach mehr als fünfzig Jahren die erste große Retrospektive, die zum Werk dieses herausragenden Künstlers in Wien stattfindet. Die Schau umfasst insgesamt rund 60 Gemälde und 50 Arbeiten auf Papier.

Info: leopoldmuseum.org

  • www.wienspart.atSitzender Jüngling (Detail), 1919, Leopold Museum, Wien ©Bildrecht Wien, 2017© Bildrecht Wien, 2017

» zurück zur Übersicht