Kulinarik

Food-Blog: the stepford husband

Der 29-jährige Wiener zeigt uns wie man mit wenigen und leicht erhältlichen Zutaten schmackhafte Gerichte zaubern kann.

Rezept:

Den Kürbis mit einem großen Messer halbieren. Mit einem Esslöffel die Kerne herauskratzen.
Die beiden Hälften mit dem Fruchtfleisch nach unten auf ein mit Backpapier  ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten weich garen. Kurz abkühlen lassen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch des Kürbis aus seiner Schale kratzen und mit den restlichen Zutaten - bis auf das Olivenöl - in ein hohes Gefäß füllen. Mit einem Pürierstab zerkleinern. Jetzt nach und nach das Olivenöl mit dem Pürierstab unterarbeiten, bis der Hummus die gewünschte, cremige Konsistenz erreicht hat.

In einer Schale anrichten und mit etwas klein gehacktem Salbei und einem Schuss Olivenöl servieren.

 

Über Kevin Ilse - Kochen, Backen und Genießen

Der 29-jährige Gewinner des AMA Food Blog Awards 2013 zeigt uns, wie man mit wenigen und vor allem leicht erhältlichen Zutaten trotzdem schmackhafte Gerichte zaubern kann. „Bei mir geht's um schnelle Rezepte, die Abwechslung und Neues in die Küchen meiner Leser bringen sollen", verrät er. Außerhalb seiner Küche arbeitet der smarte Wiener Food-Blogger als Lifestyle-Journalist, wo er mit mindestens genauso viel Kreativität und Leidenschaft am Werken ist. Sein Zugang zum Kochen ist sehr einfach, wie Kevin Ilse selbst meint: „Niemand hat schließlich die Zeit, nach der Arbeit noch in drei Feinkostläden zu laufen und dann stundenlang zu kochen."

Ach Kevin, du hast ja so recht!

  • www.wienspart.atThe Stepford Husband ©Kevin Ilse© Kevin Ilse

Fakten

Zutaten:

 • 1 kleiner Kürbis - Hokkaido oder Butternut- bzw. Moschus-Kürbis
 • 150 g Kichererbsen - vorgegart aus der Dose
 • 1 Knoblauchzehe
 • 2 EL Sesampaste (Tahina)
 • Saft einer halben Zitrone
 • 1 TL Kreuzkümmel
 • etwa 100 ml Olivenöl
 • frischer Salbei

Bewertungen (5 User)

  •  sehr gut (5)
  •  gut (0)
  •  zufriedenstellend (0)
  •  schlecht (0)
  •  sehr schlecht (0)

Gib deine Bewertung ab!

» zurück zur Übersicht