Wiener Portraits

Katie Gruber

In Kooperation mit Proud Mary stellen wir euch inspirierende Persönlichkeiten vor.

Einfach goldig

Katie Gruber. Die Wiener Schmuckdesignerin mit britischen Wurzeln über das Großstadtleben.

Jeder kennt diesen Moment: Wenn man in einer Stadt etwas entdeckt und das Gefühl hat, man hat gerade ein Geheimnis gelüftet. Etwas entdeckt, womit man diese Stadt für immer verbinden wird. So ging es mir, als ich in dem Atelier Lindengasse 5 Katie kennengelernt habe. Die Schmuckdesignerin verleiht mit ihren kleinen Kreationen Wien handgefertigte Einzigartigkeit. Bevor sie mit ihrer Familie nach Wien gezogen ist, verbrachte sie ihre Kindheit mit ihrem Bruder in Cornwall, wo sie im Sand spielten und kleinen Einsiedlerkrebsen nachjagten. „Nicht die Nationalität definiert uns, sondern der Ort, wo das Herz ist, wo Menschen dir das Gefühl geben, zu Hause zu sein“, sagt Katie, die ihr Herz an Wien verloren hat.

Die kleinen Dinge. Inspiration für ihre Arbeit entsteht durch die Menschen, die sie umgeben. In einer Großstadt ist es leicht, seine Scheu- klappen aufzusetzen und auf die an- deren um einen herum zu vergessen. Daher glaubt sie, dass es wichtig ist, in der Großstadt umso mehr auf die anderen zu achten. Sei es ein freundliches Lächeln für den Zeitungsverkäufer oder ein herzliches „Guten Tag“ an die ältere Dame, die einem bei einem Spaziergang entgegen- kommt. „Wenn jeder kleine Zeichen setzt, werden wir alle bestimmt besser miteinander auskommen“, sagt Katie, für die die kleinen Dinge im Leben zählen. Das Leben ist voller Zeichen, die einen lenken können, an denen man sich festhalten kann. Und wenn man versucht, diese magischen Momente des Alltags mehr wahrzunehmen, kommen die Träume vielleicht auch in Erfüllung. Das lernen wir von Katie.

  • www.wienspart.atKatie Gruber ©Stefan Joham© Stefan Joham

Fakten

Katie Gruber hat britische Wurzeln und ist 1984 in England geboren und bis zu ihrem 6. Lebensjahr dort aufgewachsen. Katies Vater ist halb Österreicher, die Familie zog nach Wien. Katie besuchte die Goldschmiedeakademie in Wien und studierte Schmuckdesign an der Alchimia Scuola di Contemporanea in Florenz. 2013 gründete sie das Label „Katie g. Jewellery“ und zog ein Jahr später in ein Atelier in der Lindengasse 5.

wienerportraits.at

» zurück zur Übersicht