Der Umwelt zuliebe

Hohen Energiekosten den Kampf ansagen

Die "Energiepartner von nebenan" geben nachbarschaftliche Unterstützung beim Sparen.

Rund 1.200 Mieter engagieren sich in Wien ehrenamtlich für das Wohl ihrer Hausgemeinschaft und Mitbewohner. Die neueste Ehrenamtlichen-Initiative sagt unnötigen Energiekosten den Kampf an. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig: „Mit den richtigen Tipps kann ein Haushalt mehrere hundert Euro pro Jahr sparen.“ 15 diplomierte Energiepartner sind bereits in den Gemeindebauten im Einsatz. Anhand individueller Beratungen wird mit den BewohnerInnen vor Ort ein maßgeschneidertes Konzept entwickelt. Abschließend erhalten die BewohnerInnen eine Liste mit Tipps und konkreten Vorschlägen. Sechs Monate später erfolgt ein weiteres Beratungsgespräch mit dem Energiepartner. Dabei wird der Erfolg der gesetzten Maßnahmen besprochen. Die Beratungsgespräche schaffen Vertrauen und Anknüpfungspunkte und stärken damit auch die Nachbarschaft. Interessierte, die ihre NachbarInnen ehrenamtlich beraten wollen, können im Rahmen eines Info-Abends alles Wesentliche über die kostenlose Ausbildung zum „Energiepartner von nebenan“ erfahren.

  • www.wienspart.atEnergiepartner ©Christian Jobst© Christian Jobst

Mit den richtigen Tipps kann ein Haushalt mehrere hundert Euro pro Jahr sparen.

Fakten

Neue Inititative Wie man Energiekosten spart, zeigen die "Energiepartner von nebenan": Eine Initiative von wohnpartner gemeinsam mit dem Ökosozialen Forum Wien.

Achtung, Stromfresser Wer seine Wohnung kostenlos auf Stromfresser "abchecken" lassen möchte, wendet sich an das wohnpartner-Team in der Nähe.

Info: wohnpartner-wien.at

Bewertungen (0 User)

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Gib deine Bewertung ab!

» zurück zur Übersicht