Programm

Einstürzende Neubauten beim Donaufestival 2017

Das Festival, das vom 28. April bis 6. Mai in Krems über die Bühne geht, bietet neben Live-Musik auch Performances und Talk-Formate.

Das Donaufestival 2017 findet vom 28. April bis 6. Mai in Krems an der Donau statt. Der neue künstlerische Leiter Thomas Edlinger und die diesjährige Kuratorin für Performance Bettina Kogler haben nun das Programm vorgestellt.

Der Festivaltitel „Du steckst mich an“ bezieht sich auf das diesjährige Leitmotiv, den Begriff der Empathie. Auf dem Programm stehen vor allem Musik und Performances. Zu sehen sind etwa die zitternden sozialen Körper des „more than naked"-Ensembles rund um Doris Uhlich, die Gewaltvirus-Installation von Stephane Roy oder die Bühnenfantasie von Colin Self, die das kommende Volk der Alien Drags feiert.

Musikalische Highlights

Zu den musikalischen Highlights zählt der Auftritt der Einstürzenden Neubauten am 1. Mai. Besucher können sich außerdem auf GAS aka Wolfgang Voigt, Scritti Politti, Silver Apples, Ulver, This Is Not This Heat, Radian oder Josephine Foster freuen.

Das donaufestival 2017 bringt zudem einige prinzipielle Neuerungen: Die von Heidi Pretterhofer und Christian Teckert innenarchitektonisch neu gestaltete Festivalzentrale dient als Bar und Veranstaltungsort zugleich - etwa für nächtliche DJ-Lines. Das Überraschungsformat Stockholm-Syndrom entführt an vorab nicht bekannt gegebene Orte. Eine Theory and Talks-Reihe lädt zu Gesprächen und Präsentationen in das Kino im Kesselhaus.

Die zusätzlichen Spielorte Dominikanerkirche in der Kremser Altstadt oder die Galerie am Eck in Stein ergänzen das Angebot. Erstmals bietet das Festival auch einen Reader mit vertiefenden Essays zum Festivalthema sowie einen beigepackten musikalischen Querschnitt durch das Programm auf einem USB-Stick an.

Weitere Informationen über das Festival finden Sie hier.

  • www.wienspart.atEinstürzende Neubauten ©Mote Sinabel© Mote Sinabel

» zurück zur Übersicht