Word-Rap mit Theodora Bauer

Das weite Feld der Literatur ist für alle da

Word-Rap mit Theodora Bauer. Zuletzt schickte die Autorin ihre Romanfiguren nach "Chikago", ab 6.9. lenkt sie selbst den "literaTOUR" Bus von Servus TV durchs Land.

Interview: Andreas Cavar

An der Sendung „literaTOUR“ mag ich, dass sie das Feld der Literatur auch für Leute öffnet, die sich vielleicht sonst eher keine Literatursendungen ansehen würden.

Als Moderatorin ist es mir wichtig, die Leute in die Sendung hereinzuholen; offene, ehrliche, spannende und wertschätzende Gespräche mit meinen Gästen zu führen.

Ideen für neue Romane finde ich, wenn ich mich in der Welt umsehe. Viele Themen spielen vom Globalen bis ins ganz Persönliche hinein.

Ein Thema, über das ich gerne einmal ein Theaterstück schreiben würde, ist die momentane apokalyptische Stimmung in der westlichen Welt. Obwohl es den meisten von uns so gut geht wie noch nie, haben alle vor irgendetwas Angst.

Ein Buch, das jeder gelesen haben sollte, ist „Meister und Margarita“ von Bulgakow.

Eine gute Methode, um den Kopf frei zu bekommen, ist für mich definitiv, ins Burgenland zu fahren.

  • www.wienspart.atTheodora Bauer ©Paul Feuersänger© Paul Feuersänger

Fakten

THEODORA BAUER wurde 1990 in Wien geboren und wuchs im Burgenland auf. Schon während ihres Studiums an der Universität Wien veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Weitere Publikationen und Texte fürs Theater folgten. 2017 erschien ihr neuester und vielbeachteter Roman „Chikago“ (Picus). Diesen August wurde ihr Stück „Am Vorabend“ beim Thalhof Festival in Reichenau an der Rax uraufgeführt. Ab 6. 9. moderiert die Autorin abwechselnd mit Alfred Komarek die ServusTVSendung „literaTOUR“.

theodorabauer.at

» zurück zur Übersicht